Verzicht? Mon Dieu…

Immer mehr Veganer meiden nach Erkenntnissen einer neuseeländischen Wissenschaftlerin Sex mit Fleischessern. Veganer würden nicht nur auf alle tierische Produkte verzichten, sondern auch sexuellen Kontakt mit Nicht-Veganern ablehnen. […] Veganer lebten nach dem Motto „Man ist was man isst“ und würden Fleischesser als „Friedhof für Tiere“ ansehen. […] „Ich möchte nicht intim mit jemand werden, dessen Körper buchstäblich aus den Körpern anderer besteht, die für seine Nahrung sterben mussten.“

Veganer meiden Sex mit Fleischessern (welt.de) [via sparrenblog]

Ohne jetzt auf Diskurse/Studien bezüglich fleischloser Ernährung bei Schwangerschaft und/oder eigentlicher Entwicklung eines Kindes einzugehen oder das größer werdende Sommerloch, stellt sich mir – bei kurzer Verweildauer in diesem Argumentuniversum – doch die ein oder andere Frage.

Selbst wenn man diese ethisch-absolute Ansicht nicht bis zur letzten übergreifenden Konsequenz weiterführt, dass letztlich jegliche menschlichen „Körper buchstäblich aus den Körpern anderer bestehen“ bzw. daraus hervorgegangen sind, stellt sich für mich schon eine alles entscheidende Frage bei Betrachtung nur einer vorherigen Generation.

Wenn man annimmt, dass die Eltern nicht vegan lebten und die nun enthusiastischen Veganer wahrscheinlich sowieso mit ihren Ansichten und deren Umsetzung nicht per se zur Welt gekommen sind: Müssten die sich nicht vor sich selber ekeln? Wäre zum Beispiel die Selbstlieb… ach, nenne ich das Kind doch einfach ganz unpoetisch beim Namen; wäre dann Masturbation undenkbar? Oder gibt es da still und heimlich Verjährungsfristen, mithilfe derer diese Kausalkette durchbrochen werden kann? „Seit 5 Jahren lebe ich vegan. Dadurch wurde inzwischen der mir angeborene Körper-Friedhof negiert und weggespült. Das wird mich jetzt heftig bewegen.“

Darauf hätte ich gerne eine Antwort. Aber es ist wohl so wie mit allen absoluten Sachen – irgendwo findet man immer Schlupflöcher. Manchmal auch mehrere.

Eine Stimme

# dusty

Danke, fym. Dieser Eintrag hat meinen Tag gerettet!

Antworten kann ich Dir aber leider (trotz ausführlicher Recherchen im PETA2-Forum) auch nicht bieten. Manche Dinge muss man wohl nicht wirklich verstehen. Es würde mir Angst machen…

Stimme erheben