Mastodon

Arrested Development 3×09

Vorab sei erwähnt, dass jeder, der kein Geblubber über TV-Serien ertragen kann, bitte weitergehen soll.

Letztens schrieb ich noch wirre Gedanken zur Absetzung von „Arrested Development“ daher und ein paar Folgen später geben die Drehbuchautoren der Show selbst ihre eigene Meinung zu dem Thema zum Besten – in 3×09 „S.O.B.s“. Eine Folge mit noch zynischeren Bemerkungen über die Show, den Heimatsender FOX und die Zukunft der Serie (sie wird momentan jedem Network angeboten, Showtime zeigte bisher einigermaßen Interesse) ansich. Ja, für AD-Verhältnisse schon geraderaus in die Fresse der Zuschauer rein.

Inhaltlich geht es in der Episode darum, dass die liebenswerte Familie Bluth aufgrund des Weggangs ihres Anwalts (Vater angeklagt, desolate Lage in der familieneigenen Firma usw.) „Bob Loblaw“ (Titel des entsprechenden Zeitungsartikels – „Bob Loblaw lobs law bomb“) nun irgendwoher das Geld für einen neuen Gesetzesverdreher nehmen muss, damit die Bluths noch eine Zukunft haben. Also wird sich flugs für eine Spendenparty entschieden.

Was folgt, sind oft mehr oder minder subtile Anspielungen auf eben jenen Zustand der Show und zynische Bemerkungen zur momentanen Lage der Fernsehbranche. Das reicht von dem übertriebenen Einsatz irgendwelcher unnützen Sachen zur Verbesserung der Einschaltquoten (z.B. zwei sinnlos eingesetzte pseudo 3D-Szenen oder eine eingeblendete „Live“-Grafik in der letzten Minute der Folge, mit anschließendem Jubel über die so eben bestandene „Live“-Episode…) über Sprüche wie:
Why don’t we have a big event? Some sort of… ’save our Bluths‘-type of thing.“ bis hin zu Dialogen wie:

MICHAEL
So what’s going on with the fund-raiser?

GEORGE
Well, I don’t think the homebuilders organisation is gonna supporting us…

MICHAEL
Yeah. The HBO’s not gonna want us. What do we do now?

GEORGE
Well, I think it’s Showtime. Think we have to have a show during dinner. Hey! We can have some celebrities in. You know, Oscar-winners like Nicole Kidma–

MICHAEL
I don’t wanna just round up a bunch of famous people that have nothing to do with our family. It’s just some sort of cheap stunt and what’s that got to do with us?

Die „Gaststars“ tauchen dann anschließend auch wirklich auf. Jeder für ca. eine halbe Sekunde…

Jedenfalls, eine sehr feine Folge. Ich hoffe ja doch noch darauf, dass man irgendeinen Sender finden können wird, der zumindest eine weitere Staffel ermöglicht. Jetzt schon vom Äther verschwinden – nein, das muss nicht wirklich sein.

Stimme erheben