Im nichts

nichts ist mein privates Blog.

Ein Zettelkasten.

Ein Hort meiner fiktionalen, häufig kurzentschlossenen, stets unvollständigen, nie perfekten, sinnlosen Aneinanderreihung von Buchstaben.

Zahlenihil

Infopressum

Maurice Sand

maurice@fymmie.de

Feeds

nichts liefert 2 rss-Feeds aus:

Und das war's auch schon.

Tastaturbefehle, Seitennavigation

Je nach Browser & OS braucht es unterschiedliche Tastenkombinationen, um die Kürzel benutzen zu können.

Kürzel Ziel Verfügbar
h Logo Startseite überall
t nach oben überall
a Archiv überall
s Suche überall
i Infopressum überall
n nächster (neuerer) Einträge/Index
p vorheriger (älterer) Einträge/Index
c Kommentare gestaltete Einträge

Technogramm

Diese Seiten werden von nihil gezimmert. Ein von mir gekritzeltes, rudimentäres CMS.

Die Zeit war möglicherweise reif.
nichts existierte zuvor in folgenden Systemen:

  1. Greymatter (2004)
  2. Wordpress (2004 - 2009)
  3. Drupal (2009 - 2011)
  4. nihil (seit 2011)

nihil verzichtet auf SQL. Datenbank ist hier einzig das Dateisystem mit seinen statischen txt- sowie HTML-Dateien. Die Seiten werden mit PHP-und Javascript-Unterstützung gestrickt.

Es gibt in nihil keine Möglichkeit eines Trackings.

nihil erlaubt keine Nutzerstatistik.

nihil setzt keine Cookies.

Interessiert mich nicht.
Darum geht es nicht.

Darum hat es nicht zu gehen.

Typogramm

Die Aufmachung von nichts wurde ebenfalls von mir zusammengeschraubt. Sie hört auf den Namen "leerraum", ist inzwischen schon einige Jahre alt und versucht seit jeher den 100e2r-Gedanken umzusetzen, um ihn in späteren Inkarnationen sogleich wieder zu überziehen.

Creative Commons

Die hier zu findenden eigenen Inhalte (also hauptsächlich aneinander gereihte Worte) stehen unter CC-Lizenz.

Fremde oder unter anderer Lizenz stehende Inhalte sind entsprechend als solche gekennzeichnet. Für diese gelten die Bedingungen ihrer jeweiligen Lizenz.

SonstWo

  1. Twitter - @fymmie
  2. Jabber: fymmie@jabber.org
  3. Die Geisel der Menschheit - aka Facebook