Mastodon

The Expanse

What we did was too little and too late, the sad story of our species.

Chrisjen Avasarala, The Expanse S06E06 – Babylon’s Ashes

So geht nun also The Expanse nach 6 Staffeln zu Ende. Vorerst. Denn eigentlich gäbe es noch 3 Bücher, die sie umsetzen könnten. Allein Amazon wollte so wie bisher nicht mehr, nachdem sie der Serie vor 3 Jahren 3 zusätzliche Staffeln spendiert haben.

Dafür musste sie jetzt wohl kostensparender zum Abschluß gebracht werden, was mas dieser kurzen 6. Staffel auch deutlich angemerkt hat.

Was trotzdem bleibt, ist eine der besten Scifi-Erzählungen auf dem kleinen Bildschirm der letzten 10 Jahre. Natürlich gab es hier und da ein paar Klischees oder narrative Entscheidungen, die mir anders besser gefallen hätten…

Letzten Endes war The Expanse aber vor allem halb-harte Scifi die sich ausreichend Zeit genommen hat – für ihr grandioses Setting, schrittweises Worldbuilding und ihre Charaktere und deren Dynamiken.

Eine Welt in der man versinken konnte. Je älter ich werde, umso schwieriger fällt mir das. The Expanse hat es geschafft.

Stimme erheben