Im Grunde

Im Grunde warte ich nur darauf, dass [Corporate Social-Web-Dingens der Wahl einfügen] im Zuge der normativen Einkapselungsbestrebungen eine Exklusivitätsklausel in die jeweilige IP-Lizenz einbaut. Um sie dann den wenigen mit anderweitiger Präsenz im Rest-Netz Verbliebenen unter die Nase zu halten und darauf zu pochen.

Denn ist [Corporate Social-Web-Dingens der Wahl einfügen] im Grunde nicht einfach nur ein Verlag? Ein vermeintlicher Mittelsmann, der aufgrund seiner erst natürlich-bedingten, dann unnatürlichen Entwicklung meint, einen festen und unabdingbaren Platz im Gefüge zu besitzen und unverzichtbar zu sein.

Ein Mittelsmann, dessen Existenz zu Beginn eine durchaus gerechtfertigte Begründung hatte, welcher sich im Laufe der Zeit aber allmählich von der symbiotischen hin zur parasitären Lebensweise entwickelte. Und eine Hybris, die im Eigenlauf nur sich selbst bedarf und durch tatsächliche & suggerierte Macht nach außen hin ihr dienliche Mechanismen und Abläufe zementiert.

Netze sind stets offen, bevor sie geschlossen werden. Um daraufhin wieder von Tangenten aufgebrochen oder verdrängt zu werden. Wäre doch nur in Anbetracht all der Iterationen die menschliche Lernkurve steiler. Oder messbar.

Donnerstag, 24 November 2011

Stimme erheben