Nach 6 folgt

Nach fast 10 Monaten der Abstinenz spiele ich gerade nebenan und nebenbei wieder mit dem Tropfen.

Drupal 7 zu erleben, ist so, als würde man nach langer Zeit einen Freund wiedersehen. Beim ersten Smalltalk merkt man schon instinktiv, dass man sich in all der Zeit mehr oder weniger auseinandergelebt hat. Aber manchmal passiert es, dass man sich der alten Zeiten wegen nach dieser ersten Begegnung wieder trifft, miteinander zu tun hat.

Und während der folgenden Gesprächen gibt es immer wieder Momente, in denen man merkt, warum das damals eine so gute und enge Freundschaft war. Wenn beide die inzwischen verschobenen Erfahrungshorizonte akzeptieren können, kann vielleicht daraus und darauf etwas Neues entstehen.

~

Es muss an nihil und der hier fehlenden Formularitis liegen, denn der erste Blick ist ein schwerer. Einstellungen, Menü und all der ganze Kram. Das wiegt inzwischen auf das eigene Empfinden ungemein schwerer. Und träger ist das Ganze ohnehin. Allein das erste Öffnen und Beschreiben der template.php hat eine Mischung aus Ekel und Belustigung in mir hervorgerufen.

Der Erfahrungshorizont und das Auseinanderleben eben.

Aber ich muss ebenso überrascht feststellen, dass mir das Theming in der 7’er Version zumindest gefühlt besser gelingt. Wie stark sich doch eine vermeintliche Kleinigkeit wie die html.tpl.php positiv auswirken kann. Vielleicht liegt es an der nun logischerweise nicht mehr so steilen Lernkurve wie damals, aber D7 vermittelt mir eher das Gefühl, mein Markup besser kontrollieren zu können. Und nicht zuletzt helfen die Templates in Kombination mit render() dem Eindruck spürbar.
Zudem ist es mir bis jetzt erspart geblieben, ein Behelfsmodul für mein Theme benutzen zu müssen. Das war bei D6 (oder aufgrund meiner Unerfahrenheit damals) leider an vielen Stellen zwingend.

Ich bin mir aber sicher, dass entlang des Testweges noch die ein oder anderen Kopfschmerzen auf mich warten. Aber das ist gut so, ich weiß ja, warum es damals eine so gute und enge Freundschaft war.

Mittwoch, 28 September 2011

4 Stimmen

# ben_

Keinen Augenblick zu früh!

# ben_

Nebenbei: Nach der Installation des WP2 für meine Screenshot-Restaurierungen, liebäugele ich jetzt ja wieder mit WordPress. Hach, was war das Theming da einfach!

# fym

„[…] liebäugele ich jetzt ja wieder mit WordPress.“

Ach, ben_…

Stimme erheben