Mastodon

»The Aristocrats«

A man goes into a pub, another guy comes up and hits him on the head with an iron bar. He says: „Hey! Was that serious or a joke?“ – „It was serious“. He says: „Thank god, I can’t stand jokes like that.“

Eric Idle. The Aristocrats, 2005

Jeder aus dem (vorwiegend) amerikanischen Comedy-Bereich, der Rang und Namen hat, setzt sich in The Aristocrats vor die Kamera, erzählt die eigene Version des gleichnamigen Witzes und/oder sinniert darüber. Heraus kommen am Ende knapp 2 Stunden, die vor sucks, fucks, shits, cums, vomits und Co. nur so wimmeln. Eine verfickte Freude ist es. Und hin und wieder glaubt man, ganz profunde Aussagen über das Leben hören zu können.

Anschauen lohnt sich. Und sei es nur, weil man manchmal dem mitunter überkorrekten Alltag für 2 Stunden hinter sich lassen und entfliehen muss.

Wer sich das nicht antun mag, dem sei zumindest [die Variante von Wendy Liebman ans Herz gelegt. Auch wenn es seine volle Wirkung erst im Kontext des Films entfaltet, trotzdem: wunder-voll.]

One of the clichés people often go to is… now some people do this for shock value! Well, shock is just another uptown word for surprise. Granted it has a different quality to it, but the joke is about surprising someone.

George Carlin. The Aristocrats, 2005

Samstag, 17 Oktober 2009

Stimme erheben