Manchmal rechtlicher, immer gedanklicher Sperrmüll

Wenn mir langweilig und sonst nichts zu tun ist oder ich mich unfreiwillig der Prokrastination hingebe(n muss), gibt es zwei mögliche Tätigkeiten:

Die eine schließt die englische Wikipedia und ihren reichen Fundus an Comic-Beschreibungen ein. 20 Minuten lang kreuz und quer durch Comic- und Figurenbeschreibungen lesen, haut selbst die größte Unlust aus dem Geiste. Wenn das Hirn ob all dieser absurden Erzählweisen geradezu aus dem Hirn tropft, die Augen dauerhaft geschlossen werden wollen, dann ist jede andere Tätigkeit dieser vorzuziehen. Zum Beispiel sich katatonisch und abseits jeglicher Medialität in Fötusstellung auf den Boden zu legen und leise zu wimmern.

Alternativ lese ich mir spaßeshalber auf wahllosen Seiten Impressum und/oder Datenschutzbestimmungen durch und kichere mit prokrastiniertem, zerfahrenem Geiste über all die abscheulichen, pervertierten Textgestalten:

Datenschutz

Sie werden eventuell um die Angabe persönlicher Informationen gebeten. Die Beantwortung dieser Fragen ist freiwillig. Sämtliche auf dieser Website erhobenen persönlichen Daten werden ausschließlich zu Ihrer individuellen Betreuung, der Übersendung von Produktinformationen, der Unterbreitung von Angeboten oder der Auftragsabwicklung gespeichert, verarbeitet und ggf. an unsere Partnerunternehmen weitergegeben. Wir sichern zu, daß Ihre Angaben entsprechend den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt werden.

Na, wenn sie „ausschließlich“ nur dafür eingesetzt und weitergegeben werden, ist ja alles gut. Schutz durch Öffentlichkeit? Auch eine Art.

Besonders knuffig wird es auf Seiten, die selbst darauf basieren, den Content anderer Leute zu nutzen, jedoch für die „eigenen“ Inhalte alle möglichen und unmöglichen Rechte und Beschränkungen proklamieren.

Und bis vor kurzem hielt ich serienjunkies.de lediglich für ein belächelnswertes deutsches Bravo-Pendant zu wirklichen TV-Seiten. Im Impressum stellt man jedoch klar, dass man sich selbst viel zu wichtig nimmt und von Zitatrecht noch nie etwas gehört hat; es zumindest für die „eigenen“ Seiten nicht gelten lässt.

Nutzungsbedingungen

Jegliches Kopieren der Texte und Inhalte, auch auszugsweise, bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung. Eine gewerbliche Nutzung Bedarf in jedem Fall einer Genehmigung. Widerrechtlich Verstöße werden verfolgt. Dies gilt auch und im Besonderen für Pressespiegel und News-Clipping- oder Monitoring-Services jeglicher Art!

Auch Zitate für private, nicht gewerbliche Seiten sind nicht gestattet!

Artikel dürfen in ihrer kompletten Form nicht in anderen Foren, Communities oder Blogs veröffentlicht werden, auch nicht bis zum ersten Absatz/Teaser. Es darf nur die Schlagzeile oder Überschrift eines Artikels verlinkt werden.
Eine Kopie des Originaltextes ist nicht zulässig!

Eine automatisierte Abfrage der Seiten von Serienjunkies.de ist nicht gestattet!

Hervorhebungen nicht von mir

Wow. Zumal der letzte Punkt: Google und andere Suchmaschinen haben sie nicht ausgeschlossen– sic. Besonders knuffig daran ist ja bei dieser Seite: Deren „News“ sind letztlich US-Serien betreffend nur weitergetragene („gesehen, gelesen und in übersetzte, mehr oder minder eigene Worte gegossen“ könnte eine alternative Umschreibung dafür sein) Texte der US-Seiten. Darüberhinaus hält man es bei den Serienjunkies bei kaum einer der so brandheißen News für nötig, wenigstens auf die ursprüngliche Meldung fremder Seiten zu verlinken. Das macht in deren Argumentuniversum bestimmt Sinn — die „Autoren“ haben es ja gelesen und ins Deutsche übertragen. Ergo sind das einfach ihre Texte. Keine weiteren Rechenschaften oder Anstand nötig. Klar.

Ich glaube, ich lese doch lieber eine halbe Stunde lang nach, welcher Superheld wann, wie und wo gestorben und wann, wie und wo wieder zum Leben erweckt wurde, bis mir die Augen bluten. Ist langfristig angenehmer und bekömmlicher.

Stimme erheben