Der Junge schläft noch nicht, nimmt sein Instrument und spielt

Auch der Junge schläft noch nicht, nimmt sein Instrument und spielt. Dazu schreibt er etwas auf, bringt in Reime, was er fühlt.

Falsche Töne, schlechte Verse – es ist gleich wie gut er’s macht. Denn nur schreibend, spielend, singend übersteht er diese Nacht.

Hannes Wader – Hotel zur langen Dämmerung

Stimme erheben