Bildsuche ist Bildsuche

Ein Plugin, bei dem man Bilder aus einem dezentralen Speicher auswählen kann. Gibt es so etwas überhaupt bislang für WordPress in dieser Art? Ich glaube nicht. Reizen würde es mich. Die Möglichkeit, direkt aus dem CMS heraus nach gemeinfreien oder unter CC-Lizenz stehenden Bildern zu suchen und diese zu laden. Einzig der dezentrale Speicher – so wünschenswert und nötig dieser auch wäre – würde wohl zuviel des Guten sein. Im Grunde würde es aber auch vorläufig flickr tun. Per API Bilder unter entsprechender Lizenz auflisten, mit der Möglichkeit eines auszuwählen, herunterzuladen und folgend automatisch dessen Metadaten zu übernehmen, wenn man es denn verwenden möchte. Eine angenehme und bequeme Sache wäre das.

Aber vielleicht ist das ansich ja schon zuviel des Guten. Denn was ich an der Sucherei für meine Teaserbildlein schätze, ist eben genau diese Suche. Die mag bisweilen zeitintensiver sein, als es mir lieb ist und in keinem Verhältnis zu ihrem Endergebnis stehen, aber so ist das nun einmal mit Sachen, in die man auch nur einen Funken Liebe reinsteckt. Man stelle sich einmal vor, es gäbe so ein Plugin – sagen wir für WordPress – und es wäre nicht gerade unbeliebt. Natürlich wäre es, gerade für die Blogbetreiber eine feine Sache, sich keine Sorgen um etwaige Rechte, Lizenzen und Co. machen zu müssen. Und überhaupt wäre es ein Schritt auf dem richtigen Pfad; in dieser Welt der Gettys, APs und Co. Aber ich mag mir zugleich nicht vorstellen (und ich weiß, wie diffus dieses „Aber“ auch sein mag), wie oft ich in diesem Szenario im Feedreader über identische Bilder stolpern würde. Automatisiert-gelenkte Individualität. Menschen sind eben bequem und meinen, Zeit besitzen zu können und sowieso viel zu wenig davon zu haben.

Gut also, dass mich WordPress inzwischen so anwidert, dass die Chancen gering sind, mich daran zu machen. Keine WP-Plugin-Versuche mehr. Aber vielleicht, vielleicht kann ich mich später, wenn ich das Heimweh gefunden haben sollte, nochmal randenken.

2 Stimmen

# ben_

Das freut mich ja sehr ausnehmen. Dass hier jetzt schon Kommentare von mir verlinkt werden, die ich selber in der Zwischenzeit vergessen habe. Und in der Tat wäre Heimweh’s Konzept, dass eine Suche direkt neben den Textanlagedialog holen soll, dafür geeignet, sowas zu basteln.
Allerdings hab ich nicht ganz so gute Nachrichten. Irgendwie ist mir das mit Heimweh ein bisschen außer Kontrolle geraten und es sind ein paar Probleme aufgetaucht. Hähä … später mehr auf anmutunddemut.de.

Nebenbei: „Automatisiert-gelenkte Individualität.“ – mein persönliches Zitat des Tages!

# fym

Der hatte mich damals schon gekitzelt, der Kommentar. Wurde aber erstmal in den Hinterkopf verbannt. Manchmal lugen da solche Gestalten aber wieder hervor.

Schade ums Heimweh-Momentum. Aber besser richtig und gut, als schnell.

Der Bindestrich-Täter bedankt sich auf jeden Fall.

Stimme erheben