Refac-rastination (so ähnlich)

Die eigenen Plugins für dieses Blog wollen gepflegt werden, deshalb in den letzten zwei Tagen genau damit prokrastinierend beschäftigt. Es folgen Notizzettel in Eintragform, daher bitte weitergehen.

Aufhübschen wollte ich sie nur, die Plugins. Für das 2.7’er Backend. Etwas, dass eigentlich schon sinnlos erscheint, wenn man bedenkt, wie häufig und mit welcher Inbrunst man das Ganze auf WP-Entwicklerseite von Version zu Version durcheinanderwirbelt. Dabei ist es aber nicht geblieben, so dass auch unter mancher Plugin-Haube einiges umgeworfen und neugeschrieben worden ist. Zwei Prioritäten schienen und scheinen immernoch dabei durch:

Zum Einen: ben_s Semantic Weblog in seiner WordPress-Form, dass ich WP-Invalide hier ja am Laufen halte. Die Tage zuvor hatte ich schon eine Template-Funktion krude reingeknüppelt, welche eine Tag-Cloud der ganzen sw-Einträge ausgibt (ich bin immer noch kein Fan dieser „Wolken“, muss aber zugeben, dass es komfortabler und klick-entlastender als das normale Register ist, wenn es darum geht gesuchte Begriffe fix zu finden). Seit einiger Zeit benutze ich die Meta-Daten ebenso zur Anzeige von Teaser-/Eintragsbildern in der Suche, den Kategorie- sowie den Entitätsseiten. Nun ist es wohl unvermeidbar, da ein wenig an einer komfortablere Bedienung zu schrauben. Zumindest die Angabe der Daten zum Teaser-Bild im Backend (solle schon über das SW-Plugin laufen, denke ich) muss besser werden (Uploadfunktion integrieren, zB- FTP nervt auf Dauer). Mal schauen, was sich da mit bescheidenen Mitteln machen lässt.

Zum Anderen: Das Plugin zur Speicherung der eigenen delicious Links genießt eine höhere Priorität als andere. An der Anzeige der Links muss sich einfach was ändern. Vielleicht prominententer auf die Startseite setzen? Auf jeden Fall muss ich mir Gedanken darüber machen, wie man es besser mit WP in Einklang bringen könnte. Ohne dabei jedoch die Grenze zwischen Einträgen und Links übermäßig zu verwässern.

13 Stimmen

# ben_

Schön, zusehen, dass Du noch fließig bist und mein Plugin benutzt. Die Tagcloud hätte ich mir ja gerne angesehen, finde sie aber nirgends…

Nebenbei, das bilderhochladen habe ich immer mit den WP eigenen Tools gemach. Mann kann dann einfach das Bild in quaise per dragndrop rüberziehen in die Meta-Felder und da steht dann die URL.

# ben_

Ah jetzt. In der Marginalienspalte des Registers. Schick!

# fym

Bezüglich Hochladen mit WP-internem Upload: Wie soll da Drag&Drop funktionieren? Momentan sehe ich als einzige Möglichkeit, nach dem Upload die URL erst in den eigentlichen Eintrag einzufügen und von dort wiederum in das Meta-Feld zu ziehen. Übersehe ich da eine einfachere Handhabung?

# ben_

Wie gesagt, ich weiß nicht mehr wie das WordPress Backend inzwischen aussieht. Früher hatte man ja die Medienverwaltung direkt über dem Block mit den Metadaten. Hatte man da ein Bildreingeladen, wurde das in klein angezeigt, mit so einem horizontalen Scrollbalken. Dann konnte man einfach das Bild in das Value-Feld ziehen und schwups war die URL da drin. ISt glaube ich eine Funktion des FF. Einfach ein Bild in eine Textarea oder ein Inputfeld ziehen und schwups ist die URL da.

# fym

Jap, dank des tollen Uploaders geht das so jetzt tatsächlich nicht mehr.

WP Upload

Ein Klick auf die Symbole öffnet den Uploader als eigenes Fenster an vorderster Stelle:

WP Upload

Da ist’s jetzt natürlich dank Overlay Essig mit Drag & Drop. Nunja, muss ich eben schauen, ob ich mir da was Eigenes zusammenschrauben kann bzw. wie sinnvoll der zusätzliche Ballast überhaupt wäre. Zur Not müssen die zwei zusätzlichen Klicks eben gemacht werden.

# fym

Jap, die Einträge kommen noch genauso auf die E-Seite – alle Einträge, die mit jenem Tag versehen sind.

Wenn ich das richtig verstehe: Mit dem „ein Post pro Entität“ ist im Prinzip die Entitätsseite gemeint? Ich frage nur, weil es ja ansich kein „wirkliches“ Post, d.h. ein normales WP-Post, ist. Um wirklich explizite semantischen Relationen herstellen zu können, müsste man dann doch im Prinzip für jeden Meta-Eintrag zugleich (mindestens!) einen Eintrag (z.B.) zur semantischen Hierarchie tätigen und das würde doch, mit Verlaub und no pun intended, einige Register sprengen; wäre zumindest in meinen Augen für den normalen Blogbetrieb nicht wirklich praktikabel. Hmm. Irgendein Mechanismus muss sich dafür doch finden lassen, der mit minimalen Angaben arbeiten kann…

@Namensnennung: Werde ich wohl wirklich so machen. Bei Verwendung eines Bildes kommt Name und Link als postmeta in den Eintrag und die Sammelseite speise ich aus denen. Automatismus, yeah… 😉

# ben_

Wie kommen denn die Artikel auf die Entitäten-Seite? Schon automatisch, oder? Also „alle“ Artikel zu dem Tag, oder?

Was die „formalen Verbindungen“ angeht: Das war ja im Semantic Weblog schon angedacht. Es sollte ein Post pro Entität geben, dass diese Entität definiert. Und dann sollte man – wieder über die Meta-Daten – explizite semantische Relationen zwischen den Entitäten(Seite/Tags) machen können. Hyponym-Hyperonym und den ganzen Quatsch halt.

Und was die Namensnennung von Teaserbildern angeht: Mache ich in der Tat im Impressum mit:

Vorwort & Impressum

# fym

@Template-Funktionen: Hehe, nein, nicht gruselig. Aufgrund so mancher Metadaten (Filme und ID von IMDb.com z.B.) reicht eine einfache foreach-Ausgabe bei mir nicht, allein deshalb musste ich schon runderneuern. Vorher hatte ich das alles (warum auch immer…) in der sidebar.php selbst gemacht und die Template-Funktionen links liegen lassen.

Jetzt ist das eben alles wieder da, wo es hingehört. Darüber hinaus habe ich jetzt dadurch Datenabfrage und HTML-Ausgabe getrennt. Daten werden mittels Funktion geholt und erst im Template (sidebar.php) mit Markup versehen.

@Teaserbilder: Oha, danke. Der gebührt dann wohl aber den Fotografen. Da fällt mir ein, dass ich mir da noch etwas ausdenken muss. Die (fremden) Teaserbilder stehen zwar unter CC, verlangen dadurch aber ja nach Namensnennung. Sammelseite mit Links zu den Profilen der Leute, deren Bilder ich dafür benutze? Hm.

# fym

Momentan ist das simples „Relevanz durch Häufigkeit“, so to speak. Von allen Einträgen, die auf der Entitätsseite (beispielsweise „Alltag“) gelistet sind, hole ich die Metadaten und vergleiche dann abstufend, wie häufig dort andere Begriffe auftauchen. Gedankengang war eben: Wenn in Verbindung zu „Alltag“ „Bielefeld“ häufig auftaucht, muss es da irgendeinen (wenn auch nur in diesem Blog und für mich) Bedeutungszusammenhang geben.

Das ist aber zugleich auch die Sache, die mir daran noch nicht wirklich 100%ig gefällt. Das funktioniert auf der semantischen Ebene eigentlich recht gut, löst allerdings nicht mein weiteres Anliegen, da auch formale Verbindungen reinzubringen („Alltag“ ist eben nicht automatisch Hyperonym von „Bielefeld“). Mal schauen. Für Vorschläge bin ich ganz Ohr.

# ben_

P.S.: Mann … Du hast ja wunderschöne Teaserbilder! Da werde ich ja ganz neidisch. Vielleicht sollten wir dafür auch ein Modul/Plugin entwickeln, bei dem man dann copyrightfreie Teaserbilder aus einem dezentralen Speicher wählen kann. Das wäre kuhl.

# ben_

Siehste, hab ich doch gesagt, das das ein ähnlicher Wunsch ist, wie Konnexus seiner. Der hat auf den Enitätenseiten oben rechts und links die damit verbundenen Entitäten stehen:
http://konnexus.net/visualization

Sehr schön! Glückwunsch! Wo holst die die Beziehungen her?

Welche Template-Funktionen hast Du denn erneuert? Waren das noch welche von mir?
Waren die gruselig?

So oder so: Kuhl, luhl, kuhl. Der letzte Screenshot erfüllt mich ja ein bisschen mit Stolz. Dass es der Kram tortz meines Ausstiegs noch soweit gebracht hat. Unglaublich.

# fym

So, überarbeitetes „SemanticWeblog“ ist hier absofort am Laufen.

Unter der Haube:
– Template-Funktionen größtenteils komplett erneuert (jetzt herrscht hier in der sidebar.php auch kein _dermaßen_ großes Chaos mehr)
– Sämtliche festverdrahteten Angaben (Präfix, baseurl usw.) nun variabel.
– Auf den Begriffs- bzw. Entitätsseiten wird nun abgestuft nach Relevanz (so hoffe ich doch) auf in Relation stehende andere Begriffe verwiesen. Beispielsweise hier (unten)

ToDo: Natürlich erweitern und verfeinern wo es nur geht. Außerdem eine ähnliche Funktion für die Suche einbauen.

An der Oberfläche: Kleines Admininterface zur Einstellung der paar Optionen

Stimme erheben