Palfey

(flickr und wikipedia)

Seit ich Sarah Palin zum ersten Mal sah, hämmerte im Kopf ständig eine Stimme. „Kennst du doch irgendwoher, schaut so bekannt aus.“ Erst heute realisierte ich, dass bei Aufnahmen Palins diese innere Stimme immerzu an Tina Fey erinnern möchte. An eine abstrakte Version Feys, eine der Marke Bizarro. Älter, garstiger und unfreiwillig komisch. Ein erzkonservatives Negativ. Was die Ähnlichkeit angeht, waren die SNL-Leute sowie Fey natürlich schneller.

Aber jetzt weiß ich wenigstens mit beruhigender Gewissheit, warum ich letztens während des Palin-Interviews bei ihren Aussagen immer auf eine Pointe gewartet habe.

Stimme erheben