Mastodon

»Aliens in America«

Weiß noch nicht hundertprozentig, was ich von „Aliens in America“ letztlich halten soll. Die Prämisse: eine Familie aus Wisconsin nimmt ungewollt Raja, einen pakistanischen Austauschschüler, bei sich auf. Ungewollt deshalb, weil ihnen zuvor gesagt worden ist, der Schüler komme aus London, womit aber schlicht seine Flugverbindung via gemeint war. Das schmeckt zuerst, neben der ganzen Familie mit ihren latenten Vorurteilen, insbesondere dem Sohn nicht wirklich, da dieser Außenseiter an seiner Schule ist und durch den Gast viele weitere Repressalien befürchtet.

Das alles kann als Ausgangssituation ganz nett werden. Muss aber nicht, da man so immer davon bedroht ist, ohne Gespür und zwinkerndes Auge im Klischee-Sumpf stecken zu bleiben. Bisher sehe ich das Ganze noch unter leichtem Vorbehalt. Gerade im Pilot wechselt sich häufig feine Satire — besonders hierbei ein „Dialog“ in der Schule zwischen Raja und einer Politik-Lehrerin mit Scheuklappen — mit solchen Szenen ab, die mitunter sehr nahe an jene Klischees — das „Elefant im Porzellanladen“-Motiv, andere Kultur bedeutet doch nicht automatisch ein absolutes Unvermögen der Einschätzung bestimmter sozialer Situationen — kommen und vielleicht einen Schritt zu weit gehen. Aber sei’s drum, es ist wohl dem Comedy-Format anzulasten. Raja scheint zumindest in den weiteren Folgen dezent von diesem Ausmaß als alleiniger Humorlieferant befreit zu werden.

Aber ich höre schon auf, Erbsen zu zählen. Denn es gibt wahrlich schlimmere Schicksale für eine Serie, als den Zuschauer vor die Wahl zu stellen, ein Urteil zwischen „gut“ und „ausgezeichnet“ fällen zu müssen. In erster Linie macht die Serie Spaß, ist Satire und nötigt mich außerdem nicht alle paar Sekunden/Minuten zu gedanklichem Augenrollen, was heutzutage in der Film- und Serienlandschaft ja wahrlich keine Selbstverständlichkeit ist. Von daher: wird aufgeholt, weitergeschaut und kann gerne als Empfehlung gelesen werden.

2 Stimmen

# zwetschgo

Gut. Werde ich testen. Besten Dank für die Emmpfehlung.

# fym

Super. Am 9. Mai schrieb ich diesen Eintrag und (fast) zur gleichen Zeit gab The CW die Absetzung der Serie bekannt. Natürlich erst jetzt mitbekommen. Dezentes Grummeln ist angesagt.

Stimme erheben