Once more with feeling

Nein, ich will keinen Valentinstag begehen. Ich will automatische Assoziationen euphorischer und sabbernder Blumenhändler oder Kai Pflaumes abschalten können. Weder aus weiterer kommerzieller Unterstützung unserer Wirtschaft, noch aus arbeitsmäßiger Verpflichtung will ich teilhaben. Ich will keine Herzen aus Plüsch, Plastik oder Holz aufgehangen sehen und noch viel weniger möchte ich dazu überredet werden, diese Sachen irgendwo an meiner Kleidung anzubringen. Aber wohl eine der kleineren Anpassungen, die man über sich ergehen lassen muss. Ob es Sinn machen wird, so als kleine niedliche Protestform, sich das Herz kopfüber anzuheften? Anti-Valentin. Hm.

Stimme erheben