Mastodon

Könnte man…

Es folgen zwei Programmhinweise. Serien. Achtung.

http://www.prosieben.de/spielfilm_serie/weeds/

Gestern startete „Weeds“ endlich hierzulande bei Pro7. Den Reflex, US-Importe freundlich mit Untertiteln (hier ein „Kleine Deals unter Nachbarn“) zu begegnen, sollte man wie immer einfach ignorieren und feststellen, dass die Serie eigentlich den Titel einer anderen Show tragen könnte — „Desperate Housewives„. Ein Gegenstück zu den zwar von Skandälchen umwitterten, aber letztlich doch recht braven, urbanen Hausfrauen. Zumindest eine wild mit den Augen zwinkernde Ergänzung. Sex, Drugs and – Suburbia. Spaßige Parodie/Satire durch und durch. Ob nun auf TV-Shows wie eben genannte, auf liebliche Vorstadteigenheiten oder allgemein die nicht nur amerikanische Lebensart. Durch Soundtrack (allen voran „Little Boxes„) hörens- und überhaupt sehenswert.

http://www.bbc.co.uk/doctorwho/

Der gute alt-neue Doctor startet derzeit im UK wieder durch. Die dritte Staffel steht vor der Tür. Man sollte sie hereinlassen. Es ist schließlich der Doctor! Mitsamt neuer Begleitung, neuen abgedrehten Geschichten und typischem Humor. Wird Zeit, dass sich Pro7 mal entscheidet und man auch in hiesigen Landen den Doctor in neuer Form kennenlernen darf.

Weiter im Programm…

Donnerstag, 5 April 2007

2 Stimmen

# Herr Timo

Noch ein Serienbegeisterter 😀

Schade, ich hab Weeds gestern leider verpasst – nächste Woche werde ich es aber auf jeden Fall austesten!

# fym

Och, „begeistert“ ist vielleicht schon zuviel gesagt. Aber wenn ich zwischen Film und Serie entscheiden muss, dann gewinnt in der Regel letzteres. Ob das nun gut oder schlecht ist, da bin ich mir noch nicht sicher.

Übrigens sollte man wohl besser die „Weeds“-Promos auf P7 meiden, da werden hemmungslos Szenen späterer Folgen gezeigt.

Stimme erheben