Jetzt weiß man’s

Bei mir an der Arbeit laufen im Hintergrund immer mehrere TV-Geräte in entsprechender Lautstärke. Je nachdem wieviel Glück man hat, kommt man so unfreiwillig und abwechselnd in den Genuß von 9Live, Boulevard-Magazinen, Charmed oder – an guten Tagen – den Simpsons. Gestern war es irgendein Magazinchen auf RTL, dass in einem Beitrag über den Tod von Yvonne Wussow berichtete.

Während dieser lief, war ein Satz zu vernehmen, der Sendungen dieser Art und das Publikum, welches bedient werden soll, wunderbar zusammenfasst. Dass es der Dame, die seit 16 Jahren an Brustkrebs litt, nun so schlecht ging, überraschte angeblich selbst ihre nahestehenden Freunde. Nicht nur die. Ebenso perplex kommentierte man schließlich:

„Nicht einmal ihre Nachbarn haben davon gewusst.“

Schrecklich, diese Verschwiegenheit. Wirklich.

Stimme erheben