Leerer Huth

Irgendwie knuffig. Planetopia-Online strahlt einen „Bericht“ über unbedacht ins Internet gestellte vertrauliche Daten & das einfache Auffinden selbiger per google, aus. Erwähntes rechtliches Fazit: Nicht die, die auf die Daten zugreifen sind Täter, sondern die Firmen, die solch eine Fahrlässigkeit an den Tag legen und damit – wie geschrieben, rein rechtlich gesehen – Geschäftsgeheimnisse preisgeben.

Ach, Peter Huth steht als „Experte“ währenddessen im Studio. Und gibt sein Fazit zu diesem heiklen Thema zum besten – „Aber sicher ist: Daten, die vertraulich sind, gehören nicht auf einen Webserver.“ Achtung, Glashaus! Glashaus!

Stimme erheben