Dunkle Seele. Meine. Deine.

Hier in der Nähe treibt wohl ein sich berufen fühlender Missionar sein Unwesen, weshalb ich letztens ein „Aufklärungsblatt“ im Briefkasten vorfand. Diese Überschrift versprach heidnischen Spaß, also las ich.

Von diesem Stück Papier hängt dein Leben ab [ob du es glaubst oder nicht]!

Oha. Aber ich glaube [<({noch})>] nicht. Mal schauen.

Lies es bitte durch und denk genau darüber nach, denn es gibt nichts Wichtigeres als das, was hier geschrieben steht.

Das habe ich schoneinmal gelesen. Wo nur? Jedenfalls, starker Tobak. Ich bin gespannt.

Was meinst du: Gibt es Gott? Schau dich in dem Spiegel an, schau tief in deine Augen, frag dich: Ist das wirklich wahr, dass du durch einen Zufall aus dem Urschlamm entstanden bist?

Puh, keine Ahnung. Ich kann meine Augen momentan sowieso nicht wirklich sehen. Sind ein wenig angeschwollen. Aber da fällt mir ein, dass ich letztens in einer Ecke meines Zimmers eine alte Plastikflasche mit Saftresten gefunden habe. Da hat es drin gewuchert, hui. Äh, aber zurück zur Aufklärung.

Dein Bewusstsein, Freude und Trauer, Liebe und Hass, dein Gewissen? Ist das wirklich nur ein Produkt der Evolution? Bist du wirklich nichts weiter, als nur ein kluges Tier?

Ich hoffe doch. Das wäre ja schonmal was.

Weißt du nicht, dass der Mensch für die Freundschaft mit Gott geschaffen ist? Und dass dieses Leben eine Prüfung ist, in der herausgefunden wird, ob du dieser Freundschaft würdig bist?

Gott will mein Freund sein? Hey, das wäre praktisch. Und ich meine damit nicht nur diesen Wein-Trick, mit dem sein Sohn schon punkten konnte.

Weißt du, was Gott hasst? Er hasst den Hass zwischen den Menschen, die Gewalttat, Mord und Abtreibung, sexuelle Ausschweifung, Untreue, Streitsucht, Diebstahl, Betrug, Habsucht und Selbstsucht, dreckige Redensart,

Ich hol‘ mir mal ’nen Getränk. Moment. So, wieder da. Weiter geht’s.

Gespött und üble Nachrede, Eitelkeit, Heuchelei und Einbildung, Gemeinheit, Arroganz und Nazismus, Neid, Faulheit und Gesöff, Aberglauben und Okkultismus.

Das war’s schon? Passt ja, ich bin gerade damit fertig geworden, das Wasser aufzutrin…

Gott hasst jede Art der Ungerechtigkeit, die Gedankenlosigkeit und den Unglauben der Menschen!

… Noch was?

Weist du, was Er von dir will? Er will, dass du nach Ihm suchst, dass du in deiner dunklen Seele umhertastest und nach Ihm fragst!

Also, Moment mal. Erst bin ich – wohl ein Mensch, die meiste Zeit – für die Freundschaft mit dem Knaben geschaffen, dann habe ich auf einmal eine „dunkle Seele“ und anschließend zählst du mir hier stundenlang auf, was er nicht leiden kann? Wer sagt denn, dass ich ihn überhaupt als Freund haben will? Mal ehrlich, der erscheint mir sehr wählerisch & kompliziert. Ja, fast schon eine kleine Zicke. Und wieso sollte ich mit jemandem befreundet sein, der etwas gegen „sexuelle Ausschweifung“ hat? Ist doch fein; aus dem Schlamm in den Schlamm, oder? Ich habe auch nichts gegen Selbstbestimmung über den eigenen Körper. Und verdammt nochmal, was stört es ihn, wenn man mal die verfickten Dinge beim Namen nennt? Manchmal fühlt man sich einfach beschissen und möchte das auch so sagen. Außerdem ist mir meine Faulheit heilig. Wirklich. Und mir hin und wieder mal ordentlich die Kante geben, das möchte ich auch. Ein echter Freund steht da helfend zur Seite und trinkt mit! Und warum begreift er selbst nicht, dass Hass auf Hass in den meisten Fällen nur ein weiteres Mal „Hass“ ergibt?

Verschwende nicht deine Kraft und laufe nicht den Dingen dieser Welt nach, denn sie kann dir nichts geben, was du ewig haben könntest; sie ist nur darauf ausgerichtet, dich zu verblenden und um das ewige Leben zu bringen; sie stopft dich voll mit Konsum, sinnloser oder manipulierter Information, Unterhaltung, Musik, Pornographie und Rauschmitteln, damit du bloß nicht nachdenkst und dir die Fragen nach dem Sinn stellst!

Hast du das schonmal getan? Ich habe so meine Zweifel, denn sonst solltest du die Auswahlkriterien für deine Freunde mal überdenken. Mit der sinnlosen & manipulierten Information stimme ich allerdings überein. Ganz entschieden. Den einen Satz mag ich im Text. Der erinnert mich zwar auch woran, aber egal.

[…] den alle bösen Taten haben ihren Ursprung in den Köpfen der Menschen genommen, die ihre Gedanken nicht aussortieren konnten!

Genau. Darauf saufe und rauche ich mit dir. Toi-toi-toi.

3 Stimmen

# dusty

Nach diesem Text brauche ich eine Zigarette und stosse mit fym an. Ich bringe auch Musik mit: Helloween – A tale that wasn’t right. Prost!

# Genau der

Ich hatte heute auch so’n Ding im Briefkasten und find’s ne ziemliche Frechheit. Wer auch immer das macht sollte sich lieber nich von mir dabei erwischen lassen.
Wisst ihr, was ich hasse?
Impertinenz, Anmaßung, Tatsachenverleugnung, Naivität, Selbstüberschätzung und Leute, die glauben, ihre Meinung sei die einzig richtige.

Sollte einer von euch den Kerl mal erwischen dann macht bitte seine persönlichen Daten publik. Mich würde mal interessieren, auf wessen Seite Gott in einem Rechtsstreit mit besagter Person stünde.

Stimme erheben