Sie watscheln und watscheln immerzu…

„La Marche de l’empereur“

Die Dokumentation, die Kaiserpinguine auf ihren Wanderungen begleitet und in Szene gesetzt hat, brachte dieses Jahr der US-Kinobranche das bisher zweithöchste Einspielergebnis im Genre der Dokumentarfilme. Doch, wie das überall (und wohl auch verstärkt in den Staaten) der Fall ist, sahen diverse Leute in einem Werk wieder einmal nur Bestätigungen und Beweise für das eigene Weltbild. Die Hermeneutik ist eben doch ein feines Mittelchen, nicht wahr?

Jedenfalls tauchten zum Film sobald Kommentare und eben jene Interpretationen aus dem christlich-konservativem Lager auf, die mit „aus der Luft gegriffen?“ wohl noch höflich umschrieben wären. Auf christiananswers.net sind dann beim Review & den Zuschauerkommentaren Perlen zu lesen, wie:

• „One year in the life of an Emperor penguin is a great indication of the existence and character of God.“

• „There is little to no mention of evolution, and the complexity of the penguins‘ lifestyle testifies to a Divine Creator. To think that natural selection or even the penguins themselves could come up with the idea to migrate miles and miles multiple times each year without their partner or their offspring is a bit insulting to my intellect. How great is our God!“

• „Yes, the movie does mention one time the „millions“ of years ago view, but surely we as parents talk with our children as to why that view is wrong.“

Doch wie das bei Standpunkten und vor allem der derzeitigen Situation in den USA so ist, reagiert auch das Gegenlager wie gewohnt. Zum Beispiel dieser Kommentar auf theperfectworld.us oder auch jener Blogeintrag Andrew Sullivans (wohl ein seltener lichter Moment) sind Paradebeispiele.

Ich schwanke, wie so oft, zwischen dem so bekannten Betrübtsein und Amüsement. Tendiere wohl momentan eher zu Letzterem, stelle ich mir doch gerade vor, wie solch ein konservativer gläubiger Zeitgenosse mit der Logik meinen regelmäßigen Kilometermarsch zum nächsten Supermarkt als Gottbeweis auffassen und verstehen könnte.

Stimme erheben