Lift me up

Ok, ich mag hier jetzt nicht wirklich über Sinn oder Unsinn der Schönheitschirurgie schreiben. Auch nicht von der offensichtlichen Ironie, dass Prozeduren, die der Verschönerungen dienen sollen, in ihrer Ausführung häufig selbiges nicht vermuten lassen, ja mitunter gar lustig ausschauen. Ein Facelifting zB. sieht je nach Vorgehen irgendwo zwischen schrecklich und belustigend aus. Vielleicht ist es gerade dieses vorgestellte Bild, dass mich bei einem SpOn Artikel hat schaudern lassen.

Dass die Messer der Chirurgen inzwischen vor keinem einzigen Körperteil mehr halt machen, beweist eine zunehmend beliebter Eingriff: Um eventuellen Alters-Diskrepanzen von Gesicht und Geschlecht vorzubeugen, lassen sich immer mehr Frauen auch die Vagina verjüngen.

Zwangsläufig frage ich mich ja, wie das bewerkstelligt wird. Und da ich gleich pennen gehe, besteht wohl eine 50/50 Chance, dass ich entweder Albträume haben werde oder eine verdammt humoristische Nacht vor mir liegt. In diesem Sinne.

Eine Stimme

# Easy

Ohja, am besten bei alternden Schlagerstars, die sich schon die Gesichtshaut straffziehen und hinter den Ohren festtackern ließen… definitiv Alpträume. 😉

Stimme erheben