Rutschgefahr

Fines for ‚droopy drawers‘ backed

Man könnte nun meinen, dass dies ein weiterer Beweis für verknöcherte, konservative, meckernde Politiker sei, doch nein! Endlich ein Schritt in die richtige Richtung. Ist doch schön, wenn der Staat diesen lächerlich bekleideten Leuten helfen wird. Wer sich die Hose nichtmal richtig hochziehen kann, der hat die Hilfe auch sowas von bitter nötig.

„Most of us would identify this as the coarsening of society,“ said Delegate John Reid, a Republican. „Underwear is called underwear for a reason.“

Ich bin ja mal gespannt, ob die Damen an den Stränden dann auch $50 bezahlen sollen. Bitter nötig hätten die es schliesslich genauso. Die haben nicht nur Bekleidung an, die frappierend an Unterwäsche erinnert – nein, sie zeigen auch noch offen Haut. Diesem Verfall der Gesellschaft muss entgegengewirkt werden.

Donnerstag, 10 Februar 2005

Stimme erheben