Wordpress 2.3

Morgen steht das Release der neuen Wordpress-Version an. Unter den neuen Features der 2.3'er findet sich auch die Benachrichtungsfunktion. Diese prüft die Versionsnummern aller installierter Plugins sowie die Version der WP-Installation und zeigt gegebenenfalls je einen Update-Hinweis. Kurz in die Quellen des RC 1 geschaut.

In der /wp-admin/includes/update.php finden sich die für die Übertragung bestimmten Daten (Quellcode). Das Ganze läuft zentral bei api.wordpress.org zusammen. Neben den zur Funktion benötigten Daten, also z.B. der Liste aller vorhandenen Plugins -- wird allerdings zwischen aktivierten und deaktivierten Plugins unterschieden. Ebenso wird die URL des eigenen Blogs an die Server von wordpress.org übertragen. Was dort mit den Daten angestellt wird, wofür die explizite URL und Unterscheidungen der Plugins denn dringend benötigt werden, ob sie gespeichert & ausgewertet werden? Man weiss es nicht so recht.

In keinem Menü wird der Benutzer dementsprechend darauf hingewiesen, welche Daten im Zuge dieser Überprüfung an wordpress.org geschickt werden. Eine Option zur Deaktivierung dieser Funktion findet sich auch nicht. Ich bezweifel, dass sich daran noch etwas in der morgigen Final ändern wird. Schmeckt nicht wirklich.

Ich hätte zwar sowieso nicht umgehend die 2.3 installiert, vor diesem Hintergrund werde ich jedoch noch bedeutend länger warten. Wer das eventuell vorhatte, sollte es vielleicht ebenso noch ein wenig sein lassen.

13

# anmut und demut

Wordpress 2.3 ist Spyware?...

Herr nichts hat sich die Wordpress 2.3 Version, die heute rauskommen soll schon mal genauer angesehen. Wordpress 2.3 schaut von alleine nach, ob es Updates zu installierten Plugins gibt. Das hat er sich mal genauer angesehen, und festgestellt, das Word...

# Hannes

Auch wenn ich diese Eigenwerbung eigentlich nicht mag, ich denke dass es vielleicht dem einen oder anderen hilft:
Ich hab ein Plugin geschrieben um die Daten die beim Update-Check übertragen werden zu reduzieren/anonymisieren: Anonymous Wordpress Plugin Updates

# fym

Ach Hannes, wenn "Werbung" zur Abwechslung mal einen Nutzen hat, dann soll sie auch möglichst viele erreichen. Danke.

Das Kommentarformular braucht Javascript. Nicht schlimm.